Minilöwen Förderverein für Frühgeborene und kranke Neugeborene e.V.
MinilöwenFörderverein für Frühgeborene und kranke Neugeborene e.V.

Frühgeborene

Von einer Frühgeburt spricht man bei der Geburt vor Vollendung der 37. Schwanger-schaftswoche.

In Deutschland wird etwa jedes 10. Neugeborene zu früh geboren und Frühgeborene bilden damit die größte Kinderpatientengruppe.

 

Pro Jahr werden in Deutschland rund 63.000 Kinder vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren und bei rund 8.000 handelt es sich um Frühstgeborene, die vor der 30. Schwangerschaftswoche geboren werden.

 

Jährlich sterben weltweit über 1 Millionen Kinder als Folge einer Frühgeburt. Damit ist es die häufigste Todesursache Neugeborener.

 

Die unreifen Organe der Frühgeborenen führen zu verschiedenen klinischen Problemen.

Besonders bedeutend und überlebens-entscheidend ist das Ausmaß der Lungenreife.

 

Durch den medizinisch-technischen Fortschritt steigt die Zahl der Kinder, die auch eine erheblich zu frühe Geburt überleben. Doch je unreifer ein Kind geboren wird, desto höher ist sein Risiko, eine bleibende Körper-behinderung oder kognitive Beeinträchtigung zu entwickeln.

 

Für alle diese Probleme gibt es Lösungen, so dass die meisten Frühgeborenen gesund werden und ein gutes Leben haben.