Minilöwen Förderverein für Frühgeborene und kranke Neugeborene e.V.
MinilöwenFörderverein für Frühgeborene und kranke Neugeborene e.V.

Herzlich Willkommen in 

Klaras Kochecke

 

Hier dreht sich alles um selbstgemachte Speisen für kleine „Löwen“. Wir möchten Euch leckere Rezepte vorstellen und Euch mit wichtigen Lebensmittel-Tipps versorgen. 


Haben Eure Kinder ein Lieblingsgericht? Dann schickt uns das Rezept und wir veröffentlichen es in Klara‘s Kochecke. 

 

 

Klara macht Heidelbeerdessert

Der Sommer kommt dieses Wochenende noch ein letztes Mal zurück. Passend dazu stellen wir euch heute ein sehr sommerliches Rezept vor, es gibt ein leckeres Heidelbeerdessert.

 

 

Das benötigt ihr:

 

140 g Butterkekse 
300 g Magerquark 
180g Joghurt
Zitronensaft
Butter
Honig
4 Gläser Heidelbeeren (Abtropfgewicht entspricht insgesamt 500 g) oder 500 g frische Heidelbeeren

 

 

Und so geht‘s:

 

1. Schicht: 
140 g Butterkekse fein zerkrümeln

3 Esslöffel (EL) Butter schmelzen

zerkrümelte Kekse und Butter vermischen

 

2. Schicht:  
300 g Magerquark mit 180 g Joghurt, 1 EL Honig und 2 EL Zitronensaft verrühren
 
3. Schicht:  
Heidelbeeren (500 g) mit 3 EL Honig, 1 EL   Wasser und einem Spritzer Zitronensaft vermengen
 
 
Dann das geschichtete Dessert für 4 h in den Kühlschrank stellen
 
Schmecken lassen!

Klara's Polnische Pierogi

Das heutige Rezept, das wir euch vorstellen, ist ein Familienrezept und gleichzeitig Klara's absolutes Lieblingsessen. Es gibt polnische Piroggen/Pierogi.

 

Das benötigt ihr:

 

Für den Teig:

2 Gläser Mehl (250 ml Glas)

3/4 Glas warmes Wasser

1 Prise Salz

 

Für die Füllung:

500g gekochte Kartoffeln

250g Quark

1 Zwiebel

Salz und Pfeffer

 

Und so geht's:

 

1. Zutaten für den Teig kneten und dann auf einer mehligen Arbeitsfläche ausrollen.

 

2. Die Zwiebel für die Füllung klein schneiden und in Butter anbraten.

 

3. Aus dem ausgerollten Teig Kreise ausstechen un die Hälfte des Kreises mit Füllung versehen.

 

4. Nun wird der mit Füllung versehene Kreis zusammen geklappt und geschlossen.

 

5. Die gefüllten Piroggen werden in kochendem Salzwasser ca. 8 min gekocht. Die garen Teigtaschen steigen im Wasser auf.

 

Smacznego!

 

Klara's Mürbeteigplätzchen

Sie dürfen in der Adventszeit einfach nicht fehlen, die leckeren Mürbeteigplätzchen. Mit lustigen Ausstechformen macht das Backen noch viel mehr Spaß. Das Rezept umfasst nicht sehr viele Zutaten und ist super einfach.

 

Zutaten:

500 g        Mehl

250 g        Zucker

250 g        Butter oder Margarine

2                Eier

1 Pck.       Vanillezucker

                  Abrieb einer Zitrone (Bio)

                  Puderzucker oder Schokoglasur

 

 

So wird's gemacht:

Alle Zutaten gut zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig auf einer mehligen Arbeitsfläche ausrollen. Die schönsten Formen ausstechen. Ab in den vorgeheizten Ofen auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech: 175 °C für 15 - 20 min. Die abgekühlten Plätzchen mit Glasur verzieren oder einfach so genießen.

 

Klara's Eierkuchen

Heute stellt Euch Klara ein Rezept für ein Gericht vor, was eigentlich jeder gerne isst. Die Rede ist von Eierkuchen.

Manche mögen sie lieber herzhaft, für andere können sie gar nicht süß genug sein.

 

Klara zeigt Euch ihr Grundrezept. Was Ihr dazu esst, könnt Ihr je nach Eurem Gusto selbst entscheiden. Viele schwören ja auf Apfelmus.

 

Das benötigt Ihr:

  • 2,5 Gläser Reismehl
  • 2 Gläser Milch
  • 0,5 Glas Wasser
  • 2 Eier
  • 2 TL Zucker
  • eine Prise Salz
  • Öl für die Pfanne

 

Konfitüre oder Apfelmus als süße Beilage. Hmmm...

 

 

 

Klara's Sommer Smoothie

Der Sommer ist da und es wird Zeit für etwas mehr Erfrischung.

 

Was eignet sich mehr, als ein leckerer selbstgemachter Smoothie aus frischem Obst? 

 

Klara zeigt euch wie es geht. 

 

Am Anfang benötigt ihr ganz viel frisches Obst. Am besten ist natürlich Bio-Obst.

 

Für einen Kiwi-Bananen-Smoothie benötigt ihr: 1 Banane , 1 große Kiwi und 3 Orangen

 

Nun muss das Obst in Stücke geschnitten werden. 

 

Als nächstes pressen wir die Orangen aus, und fangen den Saft für unseren Smoothie auf.

 

Danach kommt das geschnittene Obst mit dem Saft in einen Mixer und wird kräftig durchgemixt. 

 

 

Zum Schluss:

Lasst euch dieses leckere Getränk gut schmecken  und genießt es!

Hinweise für Eltern

  • In den ersten 6 Monaten sollten die Kinder ausschließlich gestillt werden.

 

  • Nach Einführung der Beikost empfiehlt die WHO eine Gesamt-stilldauer von mind. 24 Monaten. 

 

 

Gemüsebrühe mit Nudeln

Heute stellen wir euch ein super einfaches Rezept für größere Kinder ab 9 Monaten vor. Wer kennt sie nicht, die kleinen Sternchen- oder Buchstabennudeln? Diese Nudeln eignen sich perfekt für die Gemüsebrühe mit Nudeln, denn Kinder lieben sie einfach.

 

Zutatenangaben:

1 Bund Suppengrün (Sellerie, Karotten,     
        Petersilienwurzel, Lauch, Petersilie)
etwas Butter
Nudeln

 

Und so wird es gemacht:

    1. Suppengemüse klein schneiden/würfeln
    2. Gemüse in etwas Butter andünsten
    3. Angedünstetes Gemüse mit Wasser
        (1/2 L) aufgießen und ca. 1 h köcheln
        lassen
    4. Gekochte Nudeln in die Gemüsebrühe
        geben und geschnittene Petersilie
        dazugeben
 

Gemüse-Fleisch Brei

Zunächst einmal benötigt man, ganz klar, Gemüse. Hier solltet ihr darauf achten, dass eurer Gemüse der Wahl gut verträglich und nährstoffreich ist. 

 

Gut verdauliches Gemüse sind/ist zum Beispiel:

 

Karotten
Kürbis
Fenchel
Zucchini
Pastinaken

 

Nicht zu vergessen sind die Kartoffeln. Ihr könnt natürlich auch Nudeln oder Reis verwenden. 
Beim Fleisch solltet ihr darauf achten, dass es mageres Fleisch ist, wie zum Beispiel Rind, Lamm, Kalb oder Geflügel. 

 

Hier die genauen Mengen- und Zutatenangaben: 

 

100 g Gemüse 
50 g Kartoffeln
30 g Fleisch 
1 EL Fruchtsaft oder Obstpüree
1 EL Rapsöl 

 

Und so wird es gemacht: 

 

  1. Fleisch und Gemüse im Topf gemeinsam dünsten
  2. Kartoffeln kochen 
  3. Fleisch, Gemüse und Kartoffel pürieren und die anderen Zutaten hinzufügen

Karottenbrei

Das allererste Rezept, dass wir euch hier vorstellen ist ein reiner Gemüsebrei. Gerade zu Beginn der Beikost sollte man seinem Baby nur Gemüsepüree anbieten. Karotten sind leicht süßlich und eignen sich daher hervorragend. 

 

Was benötigt Ihr: 

 

2-3 Karotten (Bio)
30 ml Wasser 
1 Schuss Rapsöl

 

Wie wird‘s gemacht: 

  1. Möhren im Topf dünsten bis sie weich sind
  2. Möhren pürieren
  3. Rapsöl dazugeben 
  4. Schmecken lassen